Experte sieht „Steinzeit“ für Umweltschutz

Die Regierung plant, dass „standortrelevante“ Großprojekte etwa im Straßenbau nur noch ein Jahr lang auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft werden dürfen. Gestern ging die Begutachtungsfrist für ein entsprechendes Gesetz zu Ende. Zahlreiche Kritikerinnen und Kritiker brachten sich ein. Im Gespräch mit ORF.at sieht etwa der Geschäftsführer des Ökologieinstituts im neuen Dogma „Wirtschaft vor Umwelt“ einen Rückfall in die „Steinzeit der Debatte über die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft“.

Mehr dazu in Automatismus in der Kritik