Lange verschollenes Coltrane-Album erscheint

Nach mehr als 50 Jahren wird ein lange verschollenes Album der Jazz-Legende John Coltrane jetzt veröffentlicht. Die noch nie öffentlich gespielte Platte „Both Directions at Once: The Lost Album“ kommt Ende des Monats auf den Markt, wie die Plattenfirma Impulse! gestern erklärte. Die Veröffentlichung sei, „als ob man eine neue Kammer in der Großen Pyramide finden würde“, erklärte der Jazz-Saxophonist Sonny Rollins, ein Freund Coltranes.

Coltrane spielte die sieben Stücke 1963 mit seinem Quartett im Privatstudio des Jazz-Fans Rudy Van Gelder in New Jersey ein. Im gleichen Studio nahm das Quartett ein Jahr später das berühmte Album „A Love Supreme“ auf, das als eine der besten Jazz-Platten überhaupt gilt.

Jazz-Saxofonist John Coltrane

APA/AFP

Die Tonbänder mit den Aufnahmen zu dem verschollenen Album wurden von der Familie von Coltranes erster Frau Juanita Naima Coltrane entdeckt. Sie hatte die Bänder in ihrem Haus im New Yorker Stadtteil Queens aufbewahrt.