Gegen ungeordneten Grenzübertritt

Die Polizei bekommt in Sachen Flüchtlingskrise Unterstützung vom Bundesheer, wie Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Montag in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz bekanntgegeben haben. Damit wolle man den ungeordneten Übergang an den Grenzen in den Griff bekommen. Wie groß das Ausmaß der Kontrollen sein solle, darüber gab es keine Auskunft. Laut Faymann soll der humanitäre Aspekt des Bundesheereinsatzes im Inland im Mittelpunkt stehen. Man werde die Soldaten jedoch auch an der Grenze einsetzen. Durch die Wiedereinführung der deutschen Grenzkontrollen könne es zu einem Rückstau kommen.

Lesen Sie mehr …