Die ORF-Bestenliste im Mai

Bereits zum zweiten Mal in der ORF Bestenliste vertreten und diesmal auf Platz eins der Mai-Bestenliste ist Peter Esterhazy mit seinem neuen Roman „Die Mantel-und-Degen-Version“. Platz zwei belegt der 1994 verstorbene US-amerikanische Autor John Williams mit seinem Büffeljägerroman „Butcher’s Crossing“. Der dritte Platz geht an Valerie Fritsch und ihr neues Buch „Winters Garten“. Bildgewaltig schreibt darin die junge Grazer Schriftstellerin von Liebe, Vergänglichkeit und dem großen Geheimnis der menschlichen Existenz.

Mehr dazu in tv.ORF.at