Al-Schabab töten zehn somalische Soldaten

Die dschihadistische Al-Schabab-Miliz hat in Somalia mindestens zehn Regierungssoldaten getötet. Zahlreiche Kämpfer der Miliz hätten heute ein Armeecamp in dem Ort Afgoye in der Nähe der Hauptstadt Mogadischu gestürmt, sagte ein Militärsprecher, der anonym bleiben wollte, der Deutschen Presse-Agentur.

Unter den Opfern soll auch ein ranghoher Offizier sein. Al-Schabab-Sprecher Abdiasis Abu Muscab bekannte sich in einem Radiosender zu der Tat.