Moskau gießt weiter Öl ins Feuer

Im Ringen um die ukrainische Halbinsel Krim hat Russland ungeachtet der Sanktionsdrohungen am Freitag eine Aufnahme der autonomen Region in die Russische Föderation in Aussicht gestellt. „Wenn das Volk der Krim eine derartige Entscheidung trifft, unterstützen wir diese Entscheidung“, sagte die Vorsitzende des Föderationsrates, Valentina Matwijenko. Der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk verurteilte Russlands Vorgehen und ist überzeugt, dass „niemand in der zivilisierten Welt“ einen Anschluss anerkennen würde.

Lesen Sie mehr …