Afghanistan: Rennen um Karzai-Nachfolge begonnen

Gut ein halbes Jahr vor der Präsidentenwahl in Afghanistan hat das Rennen um die Nachfolge von Amtsinhaber Hamid Karzai offiziell begonnen. Seit heute können sich Kandidaten für das Amt des Staats- und Regierungschefs bei der Unabhängigen Wahlkommission (IEC) registrieren lassen, wie IEC-Sprecher Nur Mohammad Nur in Kabul sagte.

Die dritte Präsidentenwahl seit dem Sturz des Taliban-Regimes Ende 2001 ist für den 5. April 2014 geplant. Karzai - der seit dem Sturz der Taliban regiert - darf nach der Verfassung nicht ein drittes Mal kandidieren.

Der letzten Präsidentenwahl in Afghanistan vor dem Ende des NATO-Kampfeinsatzes Ende 2014 wird auch international große Bedeutung zugemessen. Noch zeichnet sich nicht ab, wer als Favorit ins Rennen gehen könnte. Karzai hat angekündigt, er wolle keinen einzelnen Kandidaten unterstützen. Spekulationen, Karzai selbst könnte durch eine Verfassungsänderung doch noch ein drittes Mal antreten, hat dieser mehrfach kategorisch zurückgewiesen.